English
Forum
Sprachauswahl
Neues
Downloads
Probleme mit Simon 1 & 2
Geplante Projekte
Simon 1
Handlung
Die Figuren
Eindruck
Sprecher & Lokalisation
Simon 2
Handlung
Simon 3D
Kurzbeschreibung
Simon 5
Sprecher
Eingestellte Fan-Projekte
Simon 1 Director's Cut
Sonstiges
Kontakt / Impressum
Simon the Sorcerer
www.Best-StS.de
www.Best-StS.de.vu


Eingestellte Fan-Projekte
Simon the Sorcerer 1 Director's Cut


Am 20.08.2004 erschien auf der Simonology ein Posting des Benutzers fus3l, der verkündete, mit seinem Kumpel, der das Pseudonym Mr.Ork verwendete, zusammen gerade Simon 1 zu überarbeiten. Er als Grafiker und sein Kumpel als Programmierer. Als Team-Namen hatten Sie DREAMSOFTWARE verwendet und hatten auch schon eine kleine Website, die mittlerweile aber nicht mehr existiert. Es sollte verbesserte Grafik, einige neue Rätsel und evtl. neue Figuren und Soundeffekte geben. Schon eine Woche hätten beide daran gearbeitet und man könne sich im Spiel schon bewegen und klicken und die Engine sei auch schon lauffähig. Als Beweis für den Fortschritt wurden ein paar Bilder gepostet, bei denen auf Original-Hintergrundbbilder aus Simon 1 bestimmte Grafikfilter angewendet wurden. So sah das Ganze nicht mehr so pixelig aus wie im Original. Dies wurde jedoch kritisiert, da nun alles verschwommen aussehe. Noch am selben Tag meldete sich der Nutzer Mr.Ork wie folgt Wort:

„Wir haben bisher die Kollision fertig, man kann sich bewegen und die Scriptsprache ist zum Teil schon fertig. Man kann ganz einfach inner Textdatei "programmieren". Bisher kann man einen Szenenwechsel einprogrammieren und kleine Dialoge sowie Variablen verändern. Desweiteren gibt es schon eine erste Abfrage wie "Falls Spieler auf Pos X,Y dann.."“
(Quelle: http://simonology.de/include.php?path=forum/showthread.php&threadid=231
Abruf: 13.02.2013)

Der Grafiker des Projekts meldete sich noch einmal kurz nach Mitternacht wieder und rechtfertigte die gefilterte Grafik damit, dass sie nun moderner wirke. Außerdem erläuterte er noch, dass sie Simon 1 komplett neu programmieren würden und sie deshalb auch neue Figuren einfügen und Gegenstände und Geschichte verändern könnten.

Hierdurch hätte man meines Erachtens aber keine durchgehende Version mit Sprachausgabe mehr machen können, selbst, wenn man die Genehmigung gehabt hätte, die Original-Aufnahmen zu verwenden, da die neuen Abschnitte erst vertont hätten werden müssen und eine Vertonung schon ziemlich ins Geld geht, aufwändig ist und es schwierig gewesen wäre, die Sprecher von damals alle zusätzlichen Szenen passend sprechen zu lassen. Kurz: Ein einfaches Remake wäre mir deshalb lieber gewesen als ein Director's Cut nur mit Text oder nur mit halber Sprachausgabe.

Danach war von dem Projekt nie wieder etwas zu hören. Es war also fast so etwas wie eine Eintagsfliege.

Leider habe ich keinerlei Material mehr davon und auf der Simonology sind all diese geposteten Bilder verschwunden. Wenn jemand noch welches davon hat, bitte ich darum, mir diese zuzuschicken, damit ich dieses hier veröffentlichen kann.

Seitenaufrufe: 41307